Ostviertel-Stadtteilmagazin

Bundesministerium fördert Integrationsprojekt im Bennohaus „Aktion – Mein Stadtteil“

Integration ist ein gegenseitiger Prozess. Menschen, die dauerhaft und rechtmäßig in Deutschland leben, müssen sich in die Gesellschaft integrieren. Aber auch die Aufgeschlossenheit der Aufnahmegesellschaft ist entscheidend, die Bereitschaft sich zu öffnen und entsprechend dieser Einstellung aktiv zu handeln. Ausgehend von diesem Grundprinzip startet das Bürgerhaus Bennohaus ein neues dreijähriges Projekt, das durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert wird.

„Aktion – Mein Stadtteil“ ist ein gemeinwesenorientiertes Projekt zu Integration von Zugewanderten mit dauerhafter Bleibeperspektive, das unterschiedliche Altersgruppen anspricht. Als Stadtteil-, Kultur- und Bildungshaus, das generationsübergreifend und interkulturell mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren arbeitet, möchte das Bennohaus im Rahmen des Vorhabens seinen Blick unter Anderem auf die Familien richten. „Integrationsmaßnahmen können nur dann zum Erfolg führen, wenn diese hinter der Haus- beziehungsweise Wohnungstür weiterhin ihre Gültigkeit haben“, betont Projektleiterin Marina Bänke, die als Kultur- und Medienpädagogin im Bennohaus arbeitet. Dabei sollen sowohl zugewanderte Familien als auch Familien aus der Aufnahmegesellschaft angesprochen werden. Mit Qualifizierungsmaßnahmen oder solchen Aktionen, wie gemeinsame Erkundung der Stadtteile und interkulturelles Stadtteilfest, soll eine stadtteilbezogene, nachbarschaftliche Kennenlernkultur entwickelt werden. „Ein Dialog ermöglicht gegenseitige Akzeptanz und Toleranz und schließlich Abbau von gegenseitigen Vorurteilen,“ so Marina Bänke. Akteure aus dem Stadtteil werden einbezogen.

Am Samstag, den 24.09. startete bereits die erste Aktion. Mit Smartphones erkundeten die alt ansässigen und die in Münster neu angekommenen Kinder, Jugendlichen und Eltern die Stadtteile Herz-Jesu, Mauritz und Hafen. Ein Medientrainerteam des Bennohauses hatte hierfür zwei spannende Routen mit interessanten Standorten und spannenden Aufgaben vorbereitet, die mit Hilfe von QR-Codes erforscht wurden.

Mehr Infos zum Projekt unter ostviertel.ms/projekte/aktion-mein-stadtteil.

Ostviertel-Redaktion

Ostviertel-Redaktion

Die Ostviertel-Redaktion besteht aus zahlreichen Mitarbeiter*innen, Freiwilligen, Praktikant*innen und Projektkräften im Bennohaus. Ihr wollt dabei sein? Schreibt uns an mitmachen@ostviertel.ms!

Kommentar hinzufügen