Ostviertel-Stadtteilmagazin

Winter in Münster

Er ist wieder da: Der Winter.

Draußen wird man von der klirrenden Kälte empfangen und meist mangelt es auch an Sonnenschein. Das heißt: dick einmummeln für jeden Gang und jede Fahrt, die man am Tag so zu bewältigen hat. So lädt die kalte Jahreszeit dazu ein, seine Freizeit zuhause auf der Couch zu verbringen und mit einem heißen Getränk sowohl Körper als auch Gemüt aufzuwärmen.

Um die Wärme der wohligen vier Wände auch mal zu verlassen, bin ich in die Innenstadt geradelt, um mir bei den kundigen Münsteranern, die dort unterwegs sind, ein paar Anregungen zu holen:

Ich wollte wissen, welchen Aktivitäten die Leute so nachgehen und ob sie im Winter besondere Orte aufsuchen. Außerdem hat mich in der Fahrradhauptstadt natürlich interessiert, ob trotz der Kälte viele das Fahrrad als Hauptfortbewegungsmittel nutzen.

 

Nach einer gemütlichen Runde über Salzstraße, Prinzipalmarkt und Stubengasse in Münsters vorweihnachtlichem Zentrum wird klar: Diese Stadt lädt vor allem zum Draußensein ein. Ob nun zum Sport oder einem gemütlichen Spaziergang. Hier gibt es genug schöne Orte, die sich auch bei kaltem Winterwetter wunderbar genießen lassen.

Rieke Hartwig

Kommentar hinzufügen