Ostviertel-Stadtteilmagazin

CULTURE LAB – Das Innovative Trainingsprogramm für kulturelle Pädagogen

Ein Projekt im Rahmen des "ERASMUS+"-Programms der Europäischen Union

Laufzeit

November 2016 - Oktober 2018

Förderung

Das Projekt „Culture Lab – Innovatives Trainingsprogramm für Kulturpädagogen“ des AKO wird im Rahmen des „Erasmus+“-Programms gefördert


Projektseite: culture-lab.pl

Partnerorganisationen aus Polen (Regional Tourist Organisation Lublin), Deutschland (Arbeitskreis Ostviertel e.V im Bennohaus) und Spanien (International Youth Initiative) kooperieren seit Ende 2016, um gemeinsam unzureichende Kompetenzen von Kulturpädagogen mit moderner Technologie anzugehen.


Ein internationales Team von acht Experten entwickelt ein innovatives Programm von Bildung und Unterstützung für Pädagogen.

Folgende Produkte sollten dabei entstehen:

  • Das E-Book „European Training Programme For Cultural Educators“ (Europäisches Trainingsprogramm für Kulturpädagogen) wird ein Workshop-Programm beinhalten, sowie detaillierte Beschreibungen der Methodologie, Beispielübungen und Selbstbewertungen.
  • Der Multimedia-Lernkurs „EDU-Kultura“, verfügbar auf der Lernplattform Moodle, wird folgende Elemente enthalten: pädagogische Videos, Podcasts, Artikel, Quiz, Lernkarten und andere Ressourcen. Zusätzlich wird es ein Forum geben, auf dem sich Benutzer austauschen können.

Das Programm basiert auf der innovativen Methode „Culture Lab“, die das Konzept eines Medienlabors und interkulturelles Coaching kombiniert. Diese Methode ermöglicht kreative Problemlösungen und wird während des Projektmanagements, in der Expertengruppe und der Verbreitung des Trainings angewendet.

Begünstigte werden hauptsächlich Institutionen und Arbeitnehmer in den Partnerländern sein, die in Bereichen der Erwachsenenbildung, Kunst und Kultur, Medien, oder Informations- und Kommunikationstechnik tätig sind, sowie Informationszentren und Pädagogen.

Artikel zu diesem Projekt