OSTVIERTEL.MS

Hirnmalerei: Brain Painting

Allein mit der Kraft der Gedanken ein Bild malen. Darum geht es bei der Sonderausstellung zum Thema „Brain Paintings“ im LWL-Museum für Naturkunde. Diese Art des Malens gibt vielen Menschen ein Stück Lebensqualität zurück. Möglich wird es durch die Messung der Gehirnströme in Kombination mit Malsoftware.

In der Dauerausstellung im LWL-Museum für Naturkunde geht es normalerweise vor allem Flora und Fauna der Erde sowie um Sterne und ferne Galaxien. In wechselnden Sonderausstellungen werden die Besucher aber auch immer wieder auf andere Weise informiert und unterhalten, hier mit den ausgestellten Werken von Heide Pfützner und Jürgen Thiele.

Gehirnstrom-Kappe, ausgestellt im LWL-Museum für Naturkunde. Mit Hilfe der Messung von Gehirnströmen lassen sich Bilder malen.

Betritt man die untere Ebene so gelangt man zur Sonderausstellung “Brain Paintings”. Das Bild zeigt die Verortung der Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde.

Vier Bilder von Jürgen Thiele. Das Bild ganz rechts trägt den Namen „Alle im grünen Bereich“.

Die Kuratorin der Ausstellung Lisa Klepfer und Künstlerin Heide Pfützner.

Pascal Hannig

Pascal Hannig

Kommentar hinzufügen