OSTVIERTEL.MS

Hitlers Tischgespräche

Bildungstag gegen Rechts im Bennohaus

Wie gab sich Adolf Hitler jenseits der Propaganda und der Reichsparteitags-Demagogie im privaten Umfeld? Wie war er hautnah, wenn man ihm bei seinen langwierigen Tischgesprächen zuhören musste? Die Praktikant*innen und Bundesfreiwilligendienstleistenden im Bennohaus durften es heute im Rahmen eines Schauspiels erfahren, eine Bundesfreiwilligendienstleistende berichtet:

“Hitler stand direkt vor mir. Zumindest kam es jedem so vor. Denn der Auftritt von Andreas Breiing hat einem nicht nur den kalten Schauer über den Rücken gejagt, sondern auch zum starken Grübeln angeregt. Und manchmal dachte man dann doch wider Willen: „Ich könnte in diesem Punkt mit Hitler übereinstimmen…“

Das hat auch die Diskussion danach ergeben: viele waren geschockt, dass zwischen den sehr schlimmen auch ein paar gute Gedanken waren. Anschließend wurde erklärt, warum genau Hitler diese Wirkung auf Menschen hatte, wie oft er diese Tischgespräche gehalten hat und vieles Weitere. Alles in allem ein Dokumentarschauspiel, was niemand von den Anwesenden so schnell wieder vergessen wird. Das ist auch gut, denn dafür ist es da: als Erinnerung, warum solch ein Mensch nie wieder kommen darf.”

Die nächste Vorstellung findet statt am Samstag, den 23.11.2019 um 20:00 Uhr. Alle sind natürlich herzlich eingeladen, an diesem Abend teilzunehmen. Tickets gibt es bei uns im Bennohaus.

Ostviertel-Redaktion

Ostviertel-Redaktion

Kommentar hinzufügen