OSTVIERTEL.MS

Verdacht auf Blindgänger

Münster (SMS) Auf einem Baugrundstück an der Von-Steuben-Straße liegt möglicherweise ein Blindgänger im Erdreich. Der auffällige Messwert wird ab Montag, 18. November, freigelegt und untersucht. Falls ein Blindgänger entdeckt und entschärft wird, müssen Bereiche in der Nähe des Bahnhofs gesperrt werden. Der mögliche Sperrbereich betrifft den Berliner Platz, die Windthorststraße, Achtermannstraße, Herwarthstraße, Brockhoffstraße, Engelstraße, Hafenstraße, Von-Steuben-Straße, Bahnhofstraße, Junkerstraße, Frie-Vendt-Straße, Theißingstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Dammstraße sowie alle Bahnstrecken aus südlicher Richtung. Sollte eine Evakuierung erforderlich werden, informiert die Feuerwehr mit Lautsprecherdurchsagen und über die Warn-App „Nina“.


Quelle

Herausgeberin: Stadt Münster
Presse- und Informationsamt, 48127 Münster
Telefon: 0251 / 492 1301, Fax 0251 / 492 7712
Internet: http://www.muenster.de/stadt/medien

Ostviertel-Redaktion

Ostviertel-Redaktion

Kommentar hinzufügen

Hinweis zu Pressemitteilungen

In der Rubrik Pressemitteilungen veröffentlichen wir regelmäßig Pressemitteilungen, die das Ostviertel von Münster direkt oder indirekt betreffen, aber nicht von uns verfasst oder inhaltlich bzw. sinnverändernd bearbeitet wurden. Die jeweiligen Herausgeber*innen und eventuell zur Verfügung stehende Kontaktdaten sind stets am Ende der Mitteilung aufgeführt. Darstellungen und Aussagen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung unserer Redaktion.